Samstag, 16. Dezember 2017, 23:21 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: EECP. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Schmidmeier

Administrator

Registrierungsdatum: 22. Mai 2014

Beiträge: 1

1

Donnerstag, 22. Mai 2014, 20:52

Natürliche Bypässe durch die EECP-Methode

Sehr geehrte Damen und Herren,
dies ist das Diskussionsforum zum Beitrag "Natürlicher Bypass durch EECP" in der Infothek von "Mehr Gesundheit für weniger Geld".
Den kompletten Beitrag finden Sie unter diesem Link: www.Mehr-Gesundheit-fuer-weniger-Geld.de/service-infothek/2/natuerlicher-bypass/index.html.

Sie sind herzlich eingeladen, in diesem Forum über die EECP-Methode mit uns zu diskutieren.
Bitte registrieren Sie sich (Button oben links) und klicken Sie nach erfolgter Anmeldung auf den "Antworten" Button rechts oberhalb dieses Beitrags.

Um den Einstieg zu erleichert, haben wir ein paar Fragen für Sie vorbereitet:

Wenn Sie selbst betroffen sind:
- Kennen Sie diese Methode?
- Hat Ihr Arzt/Ihre Ärztin bereits auf diese Methode hingewiesen?
- Sprechen Sie Ihren Arzt/Ihre Ärztin auf diese Methode an?
- Spricht Sie diese Form der Behandlung an?
- Möchten Sie mehr darüber wissen?

Wenn Sie selbst in diesem Bereich beruflich tätig sind:
- Kennen Sie diese Methode?
- Was halten Sie davon?
- Welche Erfahrungen haben Sie möglicherweise mit der Methode bereits gemacht?
- Möchten Sie mehr darüber erfahren und die Methode ggf. zum Einsatz bringen?

Für die Beantwortung Ihrer fachlichen Fragen können Sie sich auch gerne direkt an Herr Dr. Ruffmann wenden: www.dr-ruffmann.de

Kurzfassung:
Im Kampf gegen den Infarkt rettet die Hochleistungsmedizin viele Menschenleben,
doch Heilung bringt sie nicht. Nun beschreiten Ärzte neue Wege in der Herztherapie: Sie setzen auf körpereigene Bypässe –
und die Mithilfe der Patienten.

Denn die Forschung bestätigt: Selbst dem bereits erkrankten Herzen wohnt noch die Fähigkeit inne, sich selbst zu heilen.
Das menschliche Herz kann verstopfte Gefäße überbrücken, indem es um Engstellen herum Umleitungen wachsen lässt.
Diesen Vorgang nennen die Fachleute Arteriogenese.

Um Patienten beim Aufbau dieser natürlichen Bypässe zu helfen, kann der Kardiologe das EECP-Verfahren einsetzen.
Bei dieser nicht-operativen Methode werden Manschetten an den Beinen und Hüften angelegt und auf eine bestimmte Art aufgepumpt.
Da die Arteriogenese nicht nur am Herzen sondern im gesamten Gefäßsystem funktioniert, kann die EECP-Methode auch Schlaganfällen vorbeugen,
Tinnitus lindern und dem diabetischen Fuß vorbeugen.

Durch die EECP können viele Operationen vermieden werden. Im Gegensatz zu einer Operation wirkt die EECP-Methode durch die Entstehung der
natürlichen Bypässe (Arteriogenese) heilend für den menschlichen Körper. Medikamente können in Absprache mit dem Arzt verringert werden.

Das klingt für uns nach "Mehr Gesundheit für weniger Geld"!

Wir wünschen einen regen und konstruktiven Austauch zu diesem Thema.
Herzliche Grüße
Birgit Schmidmeier
  • Zum Seitenanfang

Ralf 15517

Anfänger

Registrierungsdatum: 26. April 2015

Beiträge: 2

2

Sonntag, 26. April 2015, 19:51

EECP-Methode

Guten Tag,


vor 12 Jahren bekam ich 3 Bypässe
Davon wird nächste Woche einer repariert und zwei neue Bypässe kommen dazu. Von der EECP-Methode habe ich noch nichts gehört. Denke den Ärzten geht es auch so oder sie wollen nichts davon hören. Man hört nur immer wieder Verkalkung. Wie handelt man dagegen? Ernährung und sauberes Wasser habe ich seit einem Jahr zu 100% umgestellt. Reines Wasser 4 Liter am Tag. Cholesterin Senker sind auch die Lüge.
Hier ganz ohne Kommentare, ich staune! Oder ist diese Seite noch zu jung?

Gruß Ralf
  • Zum Seitenanfang

lagermann22

Anfänger

Registrierungsdatum: 30. April 2015

Beiträge: 1

3

Donnerstag, 30. April 2015, 22:23

hallo ralf ich wohne in der türkei bin 59 jahre ich habe die EECP behandlung vor 3 jahren gehabt 35 std. ich habe vorhier herzinfakt gehabt und dann anjiografie die ärtze haben verstopfung drei herz arterien %75,%85,%90 festgestelt. beipass op. so schnell wie mülklicht, ich habe angst. dann bin in istanbul amerikanische hospital EECP behandlung (35) seans . und mir gingte schon 20. seans bestens.heute bin ich fit wirklich onhe mist. ich mache bestimt keine werbung oder zo. die firma ist mir so igal. ich schreibe nur darum wahl die ärtze wollen davon nicht wissen die vollen opperien und primier kassiyen die beraten die patzienten es garnicht über zo altanative. ich emfele yeden aber jeden mitherz probleme haben . MFG. lagermann
  • Zum Seitenanfang

Ralf 15517

Anfänger

Registrierungsdatum: 26. April 2015

Beiträge: 2

4

Sonntag, 7. Juni 2015, 08:28

Lagermann, danke für Deine Info, auch wenn bei mir zu spät werde ich sie weitergeben. Konnte leider erst jetzt hier wieder reinschauen. Wünsche Dir alles Gute. Gruß Ralf
  • Zum Seitenanfang

Eric78

Anfänger

Registrierungsdatum: 29. Juli 2016

Beiträge: 1

5

Freitag, 29. Juli 2016, 12:08

Weitere nützliche Informationen

Weitere nützliche allgemeine Informationen zur EECP Therapie hatte ich hier gefunden http://www.herzbett.de/eecp-therapie
Eine Sitzung musste ich zum Glück noch nicht machen aber nachdem ich auf ZDF ein Beitrag zu diesem Thema gesehen hatte, habe ich nach witeren Informationen gesucht.
  • Zum Seitenanfang

lilola

Anfänger

Registrierungsdatum: 7. August 2016

Beiträge: 1

6

Sonntag, 7. August 2016, 18:36

Natürliche Bypässe durch EECP-Methode

Hallo Ihr , ich bin 70 Jahre , arbeite noch und habe im Mai die Diagnose coronare Herzerkrankung erhalten. Mein Arzt meinte , wenn ich jetzt nicht wirklich was tun würde , sei der Hinterwandinfarkt nicht heute , aber morgen da. Ich habe auch einen Bluthochdruck.
Zuerst war ich etwas geschockt. Dann habe ich mit meinem Arzt beraten. Es ging mir ja schon eine ganze Zeit nicht so gut: Dauermüdigkeit bis hin mal schnell mit dem Auto rechts ran und fünf Minuten die Augen schließen, Atemprobleme: ach , das ist meine Bronchitis, Wortfindungsstörungen: meine Mutter hat auch mit 70 Alzheimer bekommen , es geht jetzt scheinbar los , ein Blutdruck, der machte was er wollte , ein Hausarzt auf den ich , aus Gründen die ich jetzt nicht erklären kann , nicht hörte , bis zu dem besagten Tag. Wir besprachen die normalen Möglichkeiten , aber mein Hausarzt hatte auch die EECP noch in seiner Kitteltasche. Ich entschied mich dafür , denn sie leuchtete mir ein. Nach der 5. Behandlung , er gibt auch Sauerstoff nach Regelsberger und Infusionen einen über den anderen Tag dazu, stand ich vom Herzbett auf und wusste nicht wie mir geschah.Mein Kopf war frei und von meiner gedachten Bronchistis, die eigentl. eine KHK, war nur noch ganz wenig zu spüren. Meine Wortfindungsstörungen waren bis auf ein Minimum weg.
Nach der 10. Behandlung 1. Nachuntersuchung: meinem Herzen ging es gut, fast alle Beschwerden waren weg. Ich habe jetzt 20 Behandlungen , kann nur DANKE sagen. Am 19. 08.gibt es eine Nachuntersuchung. Ich mache wieder Sport u. fahre Rad.Das Auto nur noch wenn es gar nicht anders geht.
  • Zum Seitenanfang